Chronik

*1954

…Installateure für Wasser, Gas und Sanitär taten sich zusammen und nannten sich „Wa-Ga-Schei“ . Man baute eine Kanone aus alten Rohren, Rädern und Balken und nannte sie „Dicke Berta“.

*1955

…Nahm man offiziell am karnevalistischem Geschehen teil. Man trennte sich von Blau-Weiß Styrum und als KG Wagaschei verselbstständigte man sich.

*1969

…Hermann Kuß wird Stadtprinz der Gesellschaft. Er ist heutiger Ehrensenator.

*1975

…Werner Gebhardt findet in Lothar Kaiser einen „Verbündeten“. Sie geben der KG einen neuen Namen und nennen sich fortan: 1. Alstadener KG Grün-Rot Wagaschei.

Kaiser wird Präsident.

*1978

…Erstmals zieht der „Pöstertreck“ durch Alstaden.

*1980

…Horst Kühnen löst Lothar Kaiser als Präsident ab. In der Backstube von Kühnen werden erstmals die traditionellen Lebkuchenorden gebacken.

*1983

…Meinungsverschiedenheiten in der KG. Neuer Präsident wird Ludwig Gebhardt. Er ist der Sohn des Vereinsgründer. Der neue Vorstand beschließt eine Mädchengarde von 25 Mädeln zu übernehmen. Die Lebkuchen werden nunmehr in der Backstube der Bäckerei Agethen gebacken.

*1985

…Gründung einer Kindergarde

*1986

…Karlheinz Kind löst Ludwig Gebhardt als Präsident ab

*1988

…Die Gesellschaft feiert ihr 3 x 11 Jahre Jubiläum

Die Gesellschaft stellt das Stadtkinderprinzenpaar Meik Mervar und Christiane Sommer

*1996

…Unser neuer Slogan: „Mit Spaß dabei-KG Grün Rot Wagaschei“ entsteht.

*1999

…Die Gesellschaft feiert ihr 4 x 11 Jahre Jubiläum

Gründung des Männerballett  „Die Taktlosen“

*2000/2001

…Der Pöstertreck zieht 2×11 Jahre durch Alstaden

*2004/2005

…Zum 50. Geburtstag stellt die Gesellschaft den Stadtprinzen von Groß Oberhausen Karlheinz I (Kind) samt Hofstaat. Karin Beyer, Elke Heß, Melanie Schulz, Wolfgang Heß als Minister und Wilfried Beyer als Hofmarschall. Auch das Stadtkinderprinzenpaar Denise I und Kevin II wird von der KG gestellt. Allesamt sind es Mitglieder der KG Wagaschei

…Es gelingt der Gesellschaft eine eigene  Standarte zu finanzieren. Rechtzeitig zum Geburtstag ist „Sie“ geweiht und eingesetzt.

*2006

Karlheinz Kind wird Ehrenpräsident.  Wilfried Beyer übernimmt das Amt des Präsidenten

*2008

Meinungsverschiedenheiten in der KG.

…Die Gesellschaft schrumpft  auf ca. 85 Mitglieder.  Innerhalb weniger Monate nach der Jahreshauptversammlung und neu gebildetem Vorstand erholt man sich. Die Mitgliederzahl steigt wieder auf über Hundert an.

*2009/2010

…Jubiläumsjahr  5 x11 Jahre. Jubiläums-Empfang im Haus Union

…Gründung des Frauenballett

die KG stellt das Stadtkinderprinzenpaar Andrè I und Chantal I

Ihr Motto: Mit Freude, Frohsinn, Heiterkeit – durch die 5. Jahreszeit

…Die KG hat wieder ein Tanzmariechen Ihr Name: Joline

…Der Senatspräsident Günter Evers präsentiert das Wagaschei Lied

Erstmalige Darstellung aller Garden in einem großen Showblock mit Kinder-/ Jugendgarde, Großer Garde, Frauen- und Männerballett

…Eine neue Internet Seite wird geboren:  Wagaschei wird zunehmend über die Stadtgrenze hinaus bekannt

*2012

In der JHV am 06.05.2012 gibt der langjährig amtierende 1. Vorsitzende Manfred Jekat aus gesundheitlichen Gründen sein Amt auf.

Wilfried Beyer übernimmt den Vorsitz

10.11.2012 Manfred Jekat wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt  

*2015

Am 22.11.2015 feiert die Gesellschaft ihren 60. Geburtstag

…Session 2015-2016 stellt die KG das Stadtkinderprinzenpaar Chantal II. (Bamberger) und Silvan I. (Markuske) Das Motto: „Märchen werden wahr mit dem Stadtkinderprinzenpaar“

*2017

Der Präsident und 1. Vorsitzende Wilfried Beyer muss nach 16 Jahren aktiver Beteiligung, aus gesundheitlichen Gründen, dass Tanzen im Männer- und Frauenballett beenden. Er gehörte mit der Trainerin Ute Rosen zu den Gründungsmitgliedern. Das Männer- u. Frauenballett in seiner gegründeten Form löst sich auf. Mit 10 willigen Mitgliedern formiert man sich neu !

Der Pöstertreck zieht in diesem Jahr 39 Jahre durch Alstaden.  Erstmals erreicht dieser, unter Beteiligung befreundeter Gesellschaften , in 2017  eine stolze Zahl von 20 Karnevalswagen.  

Eine neue hp wird geschaltet: wagaschei.loopweb.eu

Mit der Session 2017-2018 präsentiert die Gesellschaft:

Ein neues Tanzmariechen „Lilli“ (Lilian Theresa Groh). Trainiert wird Lilli von ihrer Schwester Joline Chantal Golumski (selbst Tanzmariechen der KG von 2000-2017)

Ein Tanzpaar Chantal (Bamberger) mit Maurice (Trittin)  trainiert  von Nadine Möhler ( Trainerin u. Gardeleitung)

 

 

_________________________________________________________

Diese Chronik wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt und ist sicherlich nicht ganz vollständig. Für Hinweise zur Vervollständigung ist der Author dankbar.

Auf die nächsten Jahre!

Wir bleiben in Bewegung-Die Zeit steht nicht still

Top